Sonderpädagogik

 

Schüler mit besonderen Bedürfnissen und  besonderem Bildungsbedarf

Die Sekundarschule Büelwiesen ist gemäss Artikel 35 VSG verpflichtet, Schüler mit besonderen Bedürfnissen zu schulen.

Wir bieten integrative Förderung im Rahmen von IF-Lektionen für Schüler der Regelklassen mit

  • Teilleistungsschwächen wie Legasthenie und Dyskalkulie
  • Defiziten im Arbeits- Lern oder Sozialverhalten
  • Individuellen Lernzielen
  •  Ausgeprägter Begabung

Wir bieten Deutsch als Zweitsprache (DAZ) für Schüler,

  • die sprachlich noch nicht in der Lage sind, dem Regelunterricht  zu folgen, den Schulstoff zu lernen und sich in sozialen und schulischen Situationen zu behaupten.

Beide Fördermassnahmen finden in der Regel in Kleingruppen statt und werden durch qualifizierte Heilpädagogen bzw. Lehrpersonen mit der Lehrbefähigung DAZ erteilt.

 

 

Wir führen in der Regel pro Jahrgang eine Integrationsklasse, welche zwei bis maximal vier ISR und/oder ISS-Schüler beschulen. 

ISR      Integrierte Sonderschulung in der Verantwortung der Regelschule

ISS      Integrierte Sonderschulung in der Verantwortung der Sonderschule

 Schüler mit einem hohen besonderen Bildungsbedarf, welchem eine geistige Behinderung, eine Sinnes-, Körper- oder Mehrfachbehinderung, eine Lern- oder  Sprachbehinderung, eine schwere Verhaltensstörung oder eine tiefgreifende Entwicklungsstörung zu Grunde liegen, werden in sogenannten Integrationsklassen unterrichtet. Zur Erreichung angemessener Entwicklungs- und Bildungsziele ist die Massnahme der Sonderschulung notwendig.

Bei der Umsetzung der integrierten Sonderschulung kommen folgende Schulformen zum Tragen

  • Integration im Regelklassenunterricht mit individueller Unterstützung von Heilpädagogen.
  • Separation in der Lerninsel alleine oder als Schülergruppe für Therapien oder individuellen Förderunterricht.

Ausgewiesene Heilpädagogen arbeiten eng mit den Klassen- und Fachlehrpersonen zusammen. Im ganzen Lehrerteam findet immer wieder ein fachlicher Austausch über Integration, Heterogenität und Haltungsfragen statt. Das Gelingen der integrierten Sonderschulung hängt massgeblich von der engen, offenen, ehrlichen und transparenten Zusammenarbeit von Lehrkräften, Schülern und deren Eltern ab. Auch die Akzeptanz der Rahmenbedingungen der Volksschule ist entscheidend.   

© 2016 - Sekundarschule Büelwiesen